9 Tipps, um den Umzug im Winter erträglich zu machen

Schnee ist schön, aber es macht die Bewegung im Winter hässlich. Fahren Sie auf vereisten Straßen, bei bitterer Kälte und schlechter Sicht, und Sie fragen sich, warum jeder, der bei Verstand ist, jemals in Betracht ziehen würde, sich zu Beginn oder am Ende des Jahres zu bewegen. Aber lass uns real sein - manchmal ist es einfach nicht deine Wahl.

Die gute Nachricht ist, dass das, was für schreckliche Bewegungsbedingungen sorgt, tatsächlich zu Ihren Gunsten wirken kann. Wenn Sie im Winter umziehen, sparen Sie Geld, da die Umzüge leichter verfügbar sind und in der Nebensaison häufig weniger kosten. Darüber hinaus führen Wohnungsunternehmen und Vermieter häufig Sonderaktionen durch, um ihre leeren Wohneinheiten zu füllen.

Aber was nützt das schon, wenn Sie und Ihr Hab und Gut nicht in einem Stück in Ihre neue Wohnung gelangen? "> Die Top-Umzugsunternehmen, um den" Gewinn "in Ihrem Winterumzug zu setzen.

1. Halten Sie Ihre Winterausrüstung von Ihren gepackten Kisten und vom Kofferraum Ihres Autos fern. Möglicherweise benötigen Sie jederzeit Ihre Schneeschaufel, Eisentferner, Schaber, Handtücher, Hüte und Handschuhe. Sie müssen Wege freimachen und schmutzige Kisten abwischen, und Ihre Sachen werden im Kofferraum griffbereit sein, ohne nach ihnen zu graben.

2. Packen Sie Ihre teure Elektronik gut ein und wickeln Sie sie zur zusätzlichen Isolierung in bewegliche Decken. Nachdem Sie Ihre Elektronik sicher bewegt haben, geben Sie ihnen Zeit, auf Raumtemperatur zurückzukehren, bevor Sie sie wieder an Ihrem neuen Ort einstecken. Dadurch werden Kondensationsschäden auf ein Minimum reduziert.

3. Beobachten Sie die Wetterberichte, wenn Sie sich einem Wintersturm nähern, der einen Schraubenschlüssel in Ihre Pläne stecken kann. Behalten Sie auch den Verkehr im Auge, da das Winterwetter die Straßen schnell verstopfen und den Verkehr zum Kriechen verlangsamen kann. Wenn das Wetter nicht mitspielt, stellen Sie sicher, dass Sie alternative Routen ausfindig machen.

4. Nehmen Sie kleine Kinder und Haustiere woanders ernst! Es ist einfacher, sich ohne Stress zu bewegen, und Sie möchten nicht, dass Ihre Kinder krank werden, weil sie draußen in der Kälte sind oder Ihr Hund verloren geht. Wenn Sie keine Familie oder Freunde haben, die helfen können, lohnt es sich, für Kinderbetreuung oder Verpflegung zu bezahlen.

5. Kleide dich in Schichten, um deine Körpertemperatur leicht zu regulieren. Ziehen Sie sie nach Bedarf ab, damit Sie nicht überhitzen.

6. Schützen Sie lebende Pflanzen, indem Sie sie gut in Plastikmüllsäcke oder -decken einwickeln. Vergessen Sie nicht, oben eine kleine Öffnung zu lassen, damit Ihre Pflanze atmen kann.

7. Holen Sie sich mehr Hilfe als normal. Da Mover in jeder Wetterlage Erfahrung haben, sollten Sie eine professionelle Umzugsfirma beauftragen, um schneller umzuziehen, weniger Zeit in der Kälte zu verlieren und weniger zu heben.

8. Seien Sie besonders vorsichtig mit zerbrechlichen Gegenständen, die einfrieren und zerbrechen können. Packen Sie diese Gegenstände in Luftpolsterfolie und bewahren Sie sie in Ihrem persönlichen oder Mietfahrzeug auf, falls Sie eines haben.

9. Prüfen Sie bei Ihrem Vermieter, ob Sie bei Ihrer Ankunft Wärme und Strom haben. Denn der Einzug in eine kalte Wohnung ist so aufregend, als würde man sich mit einem dicht gedrängten Schneeball ins Gesicht schlagen.

Dieser Beitrag wurde von Unpakt, einer Online-Preisvergleichsseite für Umzugsunternehmen, verfasst. Unpakt hilft Kunden, seriöse Umzugsdienstleister in ihrer Nähe zu finden und online, Tag und Nacht, einen garantierten Preis zu buchen. Weitere Informationen oder Vergleiche zu Movern finden Sie unter www.unpakt.com.

Verwandte Artikel

  • 8 einfache Tipps für die Renovierung Ihrer Küche

    Von Emmanuel Lao, 13. März 2019
  • Neu dekorieren, ohne neu zu dekorieren: So verwandeln Sie Ihren Raum mit ein paar einfachen Änderungen

    Von Erika Jordan, 7. November 2018
  • Laut Mitbewohner "> Von Kristen Baker 30. Oktober 2018

  • Bauen Sie etwas Größeres als Sie - und lassen Sie es wachsen

    Von Molli Carlson 10. November 2017

Lassen Sie Ihren Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here